Asia Spareribs mit Ingwer und Honig

Egal ob als Fingerfood oder als Hauptmahlzeit, diese leckeren Rippchen überzeugen mit einer herzhaften Honig-Glasur und asiatischen Aromen.

Teela: „Ich frage mich warum sie das Essen auf so kleine weiße Stöckchen packen.“

Man at Arms: „Das sind Rippchen…“

-„Masters of the Universe“ 1987

Statt eines Smokers oder einer anderen Slow Cooker Methode werden diese Rippchen in der Pfanne zubereitet und gehen daher sehr schnell. Dadurch haben sie aber auch etwas mehr Biss.

Spareribs asiatisch
    Zutaten:
  • etwa 750g Rippchen
  • Salz & Pfeffer
  • ein Stück Ingwer
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1-2 Chilischotten
  • 2 Stück Sternanis
  • 2 EL Honig
  • soja sauce
  • mirin
    Kurzfassung:
  1. Die Rippchen salzen und Pfeffern
  2. Rippchen in einer Pfanne anbraten, bis sie Farbe bekommen
  3. Ingwer, Knoblauch, chilli und Sternanis hinzugeben
  4. mit Honig glasieren,
  5. Mit Sojasauce und Mirin abschmecken
https://kasselfood.com/de/2015/07/20/spareribs-asiatisch/

Falls noch nicht geschehen, die Rippchen trennen sodass man einzelne Rippenknochen hat. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Ich breite das Fleisch immer aus und sprenkle eine sehr dünne Lage Salz darüber und mache das gleich mit dem Pfeffer.

Einzelne, rohe Spareribs gewürzt mit Pfeffer

In einer heißen Pfanne die Rippchen scharf anbraten. Das Fleisch muss hierbei vorrangig Farbe kriegen und  Röstaromen bekommen, daher nicht oft wenden oder gar ständig Schwenken. Die Rippchen sollen auf beiden Seiten schön braun werden. Durchgaren kommt später.

Spareribs werden einzeln in einer Pfanne gebräunt

Wenn die Rippchen genug Farbe angenommen haben, ist es an Zeit für die Gewürze: Die Knoblauchzehen schälen und dann platt quetschen (aber ganz lassen) und den Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Wenn man mag, kann man den Ingwer auch schälen. Es schadet aber nicht, wenn man die Schale lediglich kräftig ab schruppt.
Beides, zusammen mit Sternanis, Chilli, in der Pfanne mit braten. Ein Auge auf den Knoblauch lassen und diesen evtl. entfernen, falls er zu braun wird. Die Pfanne dabei gut schwenken, damit die Rippchen alle Aromen aufnehmen können.

Nahaufnahme einer Pfanne mit Rippchen, Sternanis, Knoblauch und Ingwer

Nach 5-10 Min glasieren wir die Rippchen indem wir 2 Esslöffel Honig in die Pfanne geben und beim Schwenken alle Rippchen gleichmäßig überziehen.

Spareribs mit Honig glasiertDie Rippchen nun noch mit Mirin und Sojasauce abschmecken. Eine genau Dosis kann ich nicht angeben, sie hängt ohnehin vom persönlichen Geschmack ab. Einfach von beiden einen kleinen Schuss in die Pfanne geben und dann evtl. anpassen.
Dabei gilt natürlich: Lieber 2 mal zu wenig würzen als 1 mal zuviel.

Die Rippchen können jetzt noch auf niedrigster Stufe weiter schmoren oder aber auch im Ofen warm gehalten werden. Fertig!
Spareribs einzeln weich gegart

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: