Vegane Frühlingsrollen – Bò Bía chay

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

038

In Vietnam werden Frühlingsrollen mit Reispapier gemacht. Dies hat den Vorteil, dass man die Frühlingsrollen auch unfrittiert essen kann. Gerade bei der vegetarischen/veganen Variante bleibt dadurch alles schön leicht.

  • 500 g Chayote (viet. “Su Su”) oder Kohlrabi
  • 500 g Champignons
  • eine Hand voll Soja Fleischersatz
  • Blattsalat
  • frische Kräuter (wie zum Beispiel Minze, Thai Basilikum und Koriander)
  • Reispapier (22cm)
  • Hoisin sauce
  • Chilisoße

Das Ganze reicht für einen geselligen Abend  für 3 Personen. Diese Frühlingsrollen eignen sich nicht dazu frittiert zu werden, was hauptsächlich an der Füllung liegt. Ich empfehle daher dringend, Experimente mit der Friteuse zu unterlassen, da einem das ganze buchstäblich um die Ohren fliegen kann.

Bei der Chayote handelt es sich um eine Kürbisart die in ganz Asien vorkommt und sich recht leicht durch Kohlrabi ersetzen ist. Man findet sie allerdings auch immer häufiger in entsprechenden Asialäden.

Egal wofür man sich entscheidet, zuerst schält man das entsprechende Gemüse und schneidet es in dünne Streifen.

021

Die Champignons werden gewaschen und dann in Scheiben geschnitten.  Sollte sich jemand darüber beschweren, dass man Champignons nicht waschen soll, dann verweise ich auf diesen vorherigen Artikel von mir.

024

Die Gemüsestreifen werden in einer Pfanne leicht an gedünstet

032

und die Champignons an gebraten

025

Keiner Sorge wenn bei den Champignons das achso gefürchtete Wasser austritt, sobald sie gar sind einfach heraus schöpfen und den Fleischersatz direkt in die Flüssigkeit hinein geben und anbraten.

028

Durch das Wasser der Champignons erhalten sie einen ganz besonders intensiven Geschmack.

031

Dieses ein Gericht, wird normalerweise in seinen Einzelteilen serviert und jeder bei Tisch rollt sich seine eigene Frühlingsrolle in einer geselligen Atmosphäre. Zu diesem Zweck kann man den Salat und die Kräuter schön in einer Schüssel anrichten aus der man sich bedient. Als Vorspeise kann man alles natürlich auch in der Küche fertig machen.

046

Das Reispapier bereitet man vor, in denen man die einzelnen Blätter in heißes Wasser taucht, abtropfen lässt auf einen Stapel legt und dann 5 min stehen lässt. Dazu erläutere ich später noch etwas mehr.

Um die Frühlingsrolle schlussendlich zu rollen, platziert man ein Blatt Reispapier auf den Teller und legt ein Blatt Salat an die Seite welche einem am nächsten ist. Darauf gibt man dann von allen Zutaten ein bisschen drauf, deckt das ganze mit den Kräutern zu und beginnt auf zu wickeln. Man muss darauf achten, dass alle Zutaten gut abgetropft sind.

041

Hat man etwa die Hälfte auf gewickelt, klappt man die überstehenden enden des Reispapiers zu, bevor man die Frühlingsrolle komplett auf wickelt.

042

Das Ergebnis sollte in etwa so aussehen.

037

Traditionell dibt man die Frühlingsrollen in einer Soße aus Hoisin Sauce, Erdnüssen und Chilisoße. Unter Umständen muss man die Hoisin Sauce mit etwas Wasser  verdünnen.

034

Mehrerer solcher Rollen lassen sich sehr gut als Vorspeise vorbereiten.

038

Nochmal zum Reispapier: Die Qualität von Reispapier kann unter Umständen sehr schwanken, man sollte immer eine Packung vorher ausprobieren  bevor größerer Mengen kauft. Mangelhaftes Reispapier und neigt häufig dazu sich in Wasser fast vollständig aufzulösen. Qualitativ hochwertiges, bleibt selbst nach einem längeren Wasserbad sehr elastisch.

Ein weiteres Problem, ist die Neigung zum kleben. Manche Sorten sind so klebrig dass man einen Stapel davon nach dem Wässern nicht mehr auseinander kriegt. In solchen Fällen hat es sich für bewehrt verwiesen die Blätter einzeln zu wässern und beim zusammen stapeln jeweils ein Salatblatt zwischen das Reispapier zulegen.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: