Uncategorized

Hähnchenschenkel fritiert in Buttermilchmarinade

0 comments

Hühnchen ist lecker, frittiertes Hühnchen erst recht. Buttermilk, oder auch Buttermilch ist eine typisch amerikanische Art um das Hühnchen saftig und schmackhaft zu machen. Von dieser Zubereitungsart gibt es mindestens genauso viele Varianten wie es Köche gibt.

Hähnchenschenkel fritiert in Buttermilchmarinade
Zutaten:
  • 330ml buttermilch
  • Die Schale einer Orange oder Zitrone (Zesten)
  • 1 Esslöffel Salz
  • 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • 500g Hähnchenschenkel oder Flügel
  • 1 Tasse Mehl (405)
  • 1 Tasse Maismehl

    Dieses Rezept ist ein typisches Basisrezept, welches man durch verschiedene Kräuter seine eigene Note verleihen kann. Die Buttermilch enthält Milchsäure und Enzyme die das Fleisch zarter machen und saftig halten. Man kann die Orangen- oder Zitronenzesten auch weglassen, wenn man sie nicht mag.

     

    Die Buttermilch, Salz, Zesten und die hälfte des Pfeffers zu einer Marinade verrühren.

    Die Marinade gebe ich am liebsten in eine Plastiktüte. Wenn man diese geschickt, ohne große Lufblase verschließt, dann kann man selbst klobige, unförmige Fleischteile wie etwa Hähnchenschenkel gleichmäßig marinieren. Nach getaner Arbeit, braucht man auch nichts mehr abwaschen.

     

    Die Panade außen herum besteht nur aus einer Mischung aus Gewürzen, dem Weizen- und Maismehl in welche die noch feuchten Hähnchenschenkel gewälzt werden. Dabei die Mehlmischung und das Fleisch kräftig aneinander pressen, sonst fällt die Panade später einfach wieder ab und/oder wird zu dünn.

     

    Wie man an dem Bild gute sehen kann, ist das Fleisch sehr saftig, obwohl es sehr lange frittiert worden ist damit die Hähnchenschenkel ordentlich durch garen. Besonders wichtig bei der Zubereitung von Geflügel.

    Mögliche Gewürzmischungen für die Panade:

    Paprika:

    • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
    • 4 Teelöffel Paprikapuler
    • 1/2 Teelöffel Chillipulver

    Parmesan:

    • 1 Esslöffel Thymian (in die Marinade)
    • 4-5 Esslöffel geriebener Parmesan
    • 1 Teelöffel Thymian (fein gemahlen)
    • 1 Teelöffel Knoblauchpulver

    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    *

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.