So zieht man die dicksten Mungobohnensprossen

Mungobohnensprossen bestehen hauptsächlich aus Proteinen und Ballasstoffen.

Nährwerte für 100g Mungobohnensprossen (laut DGE)
Brennwert: 24 kcal / 99 kJ
Wasser: 88.49 g
Eiweiß: 3.20 g
Fett: 0.30 g
Kohlenhydrate: 1.76 g
Ballaststoffe: 5.60 g

Kein Wunder also, dass sie ein fester Bestandteil einer gesunden Ernährung sind und eine häufige Zutat in der asiatischen Küche. Dank ihrem geringem Fettanteil gelten sie als äußerst gesund und man bekommt sie in eigentlich jedem Asialaden und in vielen Supermärkten, kann sie aber auch selbst ziehen.

Leider hat mit der Zeit die Qualität, die man kaufen kann, sehr stark abgenommen. Das fängt an bei Sprossen die in Wasser ersäuft werden, damit sie schön schwer werden und hört auf bei Ware, die schon gammelig verkauft wird. Deswegen ziehen meine Eltern unsere Sprossen seit kurzen wieder nach einer Methode, die sie schon verwendet haben als man Mungbohnensprossen in Deutschland noch nicht kaufen konnte. So haben wir immer Sprossen, die frisch sind und länger halten als gekaufte.

Dies ist eine reine Schilderung wie bei uns Sprossen gezogen werden. Dies ist kein Tutorial. Wenn man mit dem Sprossen ziehen anfangen möchte, sollte man sich vorher gründlich informieren. Die Verwendung von unsauberen Sprossen und evtl. unhygienische Arbeitsweise und/oder Arbeitsmaterial können ein Gesundheitsrisiko darstellen. Vor allen Dingen wenn die Sprossen roh verzerrt werden sollte man sehr gewissenhaft arbeiten.

Ich weise außerdem zusätzlich nochmal daraufhin das kein Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität des Artikel gegeben werden kann.

Als erstes brauchen wir natürlich Mungobohnen. Man bekommt sie mittlerweile in jedem Asialaden zu sehr günstigen Preisen. Die gewünschte Menge an Bohnen werden kurz gewaschen und dann in ein sauberes Gefäß gefüllt. Zum aufquellen muss in dem Gefäß soviel Wasser hinzu gegeben werden, dass die Wasserschicht über den Bohnen genauso hoch ist wie die Schicht Bohnen selbst. Die Bohnen lassen wir dann über Nacht so stehen.

So sehen die Bohnen aus wenn sie voll auf gequollen sind. Jetzt kann man evtl. komisch aussehende, nicht auf gequollene oder sonst wie missratene Bohnen aussortieren. Je mehr kleine Würzelchen sich gebildet haben, um so besser.

Zum Sprossen ziehen wird von uns ein Edelstahltopf mit Dämpeinsatz zweckentfremdet. Man muss sich nicht unbedingt auch so etwas besorgen, nur die wenigsten nicht-asiatischen Haushalte benötigen Mungobohnensprossen in diesen Größenordnungen. Jeder Behälter, der sich gut entwässern lässt, ist potentiell gut geeignet. Am besten ist es jedoch, wenn man einen Behälter mit Löchern im Boden hat und das Wasser kontinuierlich abfließen kann. Das Ganze muss außerdem lichtdicht verschließbar sein.

Auf dem Boden legt man eine Lage Küchenpapier aus und verteilt die Bohnen darauf. Die Bohnenschicht darf ruhig bis zu  3 Bohnen hoch sein. Das ganze braucht auch einen Deckel um die feuchte Atmosphäre zu halten. Wenn Licht an die Bohnen kommt, bilden sich zu früh die kleinen Blätter und die Sprossen werden nicht mehr größer oder dicker.

Ein feuchtes Küchentuch obendrauf verhindert ein vorzeitiges Austrocknen der Bohnen.

Jeden Tag müssen die Bohnen gewässert werden. Dies hat vorwiegend hygienische Gründe, weshalb man gut und gründlich spülen sollte. Wenn sich nämlich irgendwo Wasser sammelt, dann vermehren sich dort schnell Keime und es kann sich Schimmel bilden. Das nasse Tuch gründlich  ausringen bevor man es wieder auf die Bohnen legt.

Beim Spülen der Sprossen kann auch gleich deren Wachstum überprüfen. So sehen sie nach 2 Tagen aus.

Nach 3 Tagen

Frisch gekeimte Mungobohnensprossen

Für besonders dicke und saftige Sprossen kann man diese noch zusätzlich beschweren. Ich verwende hier einfach einen Teller der gut passt und eine 1 kg Hantel. Falls man die Vorteile einer Beschwerung nutzen will, dann sollte man gleich beim Keimen damit anfangen. Einfach mal zwischendurch ein Gewicht drauf legen, kann die Sprossen einfach brechen lassen. Ansonsten können die Bohnen einen Teller der mit 2,5 kg beschwert ist, ohne weiteres stemmen.

Sprossen werden mit einer Hantel beschwert
Sprossen werden mit einer Hantel beschwert

Voila! Fertige Sproßen.

Mungobohnensprossen im Topf
Mungobohnensprossen im Topf

Was haben die Gewichte gebracht? Links sieht man eine Sprosse die am Rand am Teller vorbei gewachsen ist, recht dünn und mager. Viele Sprossen die ich in Supermärkten gesehen habe, sehen so aus. Rechts die Bodybuildervariante nach dem Muskeltraining, schön kräftig und saftig. Die Sprossen eignen sich so meiner Meinung nach besser zum kochen. Vor allen Dingen wenn man sie zu Gemüsepfannen gibt. Die dünnen Sprossen werden einfach zu Matsch.

Vergleich zweier Mungosprossen
Vergleich zweier Mungosprossen

Mungobohnensprossen in einer plastikboxDie Sprossen kann man in einem einfachen Plastikbehälter mehrere Tage aufbewahren. Es gibt spezielle Behälter die Belüftungslöcher besitzen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: